Antissa Daralos

Praiotin aus der Schenke zum singenden Schwert

Description:

Die fromme Dienerin des Praios Lichtbringerin Antissa Daralos begegnete den Helden in der Schenke zum singenden Schwert und durchstand mit Ihnen die Schrecken des Kellers und Nebains. Am Ende war es auch Ihre Frömmigkeit die Praios Licht auch in den Namenlosen Tagen herbeirufen konnte um die Untoten zu zerstäuben und Nebain zu … besiegen?

Andererseits war ihr Geist kurz davor zu zerbrechen, als sie sich mit der Grausamkeit der Praioskirche zur Priesterkaiserzeit konfrontiert sah. Nur Torkin’s stets wachsame Augen konnten sie davor schützen, sich selbst zu verlieren und zu verletzen.

Über Ihre Vergangenheit und Zukunft wissen die Helden kaum etwas. Nur das sie zum nächsten Praioskloster weiter ziehen wollte, um zu entscheiden, wie ihr Leben nach dem erschütterlichen Ereignis weiterginge.

Antissa ist eine überaus hübsche Frau, mit sehr feinen – fast elfischen – Gesichtszügen und großen Augen. Ihre Schwarzen Haare kontrastieren ihre Gewandung in den Farben ihres Gottes Gelb, Gold und Orange.
Sie trat als eine zunächst unerschütterliche und rechtschaffene Streiterin vor ihrem Herrn auf und beherscht das Sonnenzepter nicht nur als Emblem sondern auch auch als Waffe zu führen.

Doch die Ereignisse zeigten, dass auch der stärkste Geist zerbrechlich ist…
Eine Episode aus der Schänke zum singenden Schwert aus ihrer Sicht findet sich hier

Zitate und Gedanken zu Antissa:

Bio:

Antissa Daralos

Die Rudelchroniken Hituzuge