Marta von Donnerbach

scheint nett, verfolgt ihre eigenen Ziele

Description:

Die Helden trafen Marta von Donnerbach auf Burg Tannfels während des Consilium destributio Regiones. Die unscheinbare, stets freundliche Frau, scheint mehr Dinge zu verbergen, als zunächst vermutet.
Während der Diskussionen um die Gebietsvergabe in Burg Tannfels beanspruchte sie einen Teil des Waldes, den die Donnerbachakademie sonst stets genutzt hatte, scheinbar per Münzwurf für sich.

Später reisten die Helden kurz mit ihr zusammen, bevor sich in Helmark, vor den Ereignissen um den Schlangenberg, ihre Wege trennten.

Mit Irion, “verabredete” sie sich in seiner Heimatakademie, wo sie versprach mit der Akademieleutung persönlich um besagtes Waldstück zu buhlen.
_______________________________

Viriea: “Ich mag sie nicht.”

“Freundlich wenn auch undurchschaubar.” – Irion Damotil

Bio:

Marta von Donnerbach

Die Rudelchroniken Hituzuge