Martellus Jarelon

Findiger Hesindegeweihter, führte die Helden zum Schlangenberg, um das Ophidarium zu erlangen

Description:

Martellus Jarelon ist Hesindegeweihter, Geschichtsforscher und Hohepriester im Hesindetempel zu Grautann. Sein besonnenes Auftreten und seine gewählten Worte lassen einen zu meist zuhigen und ausgeglichenen Charakter schließen, der seit dem Tod seines Freundes Athovar manchmal brökelt.
Martellus ist nun schon seit mehreren Jahren dabei die fragmentarischen Aufzeichnungendes Praiossgeweihten Halbaran zu rekonstruieren, der in seinen Aufzeichnungen von einer geheimen Mission zum Schlangenberg und dem sagenumwobenenOphidarium spricht. Martellus machte sich aufgrund vager Hinweise auf dieses Hesindeheilige Artefakt seinerseits auf zum Schlangenberg.
Hierbei trafen auch die Helden auf ihn, als er sie in Helmark anheuerte, ihn zu begleiten. Die Helden willigten ein, und zogen mitMartellus gen Westen, wo sie den gefährlichen Herzwald durchqueren mussten, was sich aufgrund eines Zaubers der dort heimischen Elfensippe der Kelchhüter, sehr schwierig erwieß.
Doch schließlich schafften es Martellus und die Helden, auch dank der Hilfe besager Elfensippe, sich bis zum Schlangenberg durch zu schlagen.
Am Schlangenberg angekommen, mussten sie feststellen, dass die alten Ruinen der Ophidarier oder Ophideer, von denen Martellus ihnen schon viel erzählt hatte, von einer dunklen Aura umgeben waren…
Minathriel, die Sprecherin der Kelchhüter, hatte ihnen bereits vorher die Geschichte der Hesindepriesterin Argelia erzählt, die von Rache gegen die Diener Praios, die ihren Geliebten getötet hatten, geleitet, sich Amazeroth, dem Herrn des Wahnsinn zugewendet hatte. Doch dieser verlangte einen Schrecklichen Preis.
Die kämpften im Schlangenberg gemeinsam mit Martellus gegen dieses Übel, und erbeuteten letzendlich das Ophidarium. Hierbei opferte sich Athovar, Reisegefährter Martellus’, um dies zu ermöglichen.

Nun befindet sich Martellus zusammen mit Virieia und einem merkwürdigen Mann, den sie im Wald aufgegabelt haben, auf der Rückreise nach Grautann, wo er weitere Untersuchengen bezüglich des Artefaktes anstellen möchte.

Gedanken und Zitate zu Martellus:

“Eeey Ma’tellus, wie wärs mit ner gutn Runde Brote und weiße Makrelen?” – Andrasch betrunken

Bio:

Martellus Jarelon

Die Rudelchroniken Hituzuge