Nebain, der Nekromant

Übel aus alter Zeit, Nekromant

Description:

Nebain, so nannte sich der skeletierte Nekromant dem unsere Helden am Ende der Ereignisse um die Schenke zum singenden Schwert begegneten. Was sie dort vorfanden war ein unglaublich mächtiger Nekromant, der in der Lage war dutzende Sklette, Ghule und andere Übel gleichzeitig zu kontrolieren. Das faszinierendste jedoch war, dass er selbst ebenfalls bereits tot war, was also ihn am Leben hielt, musste etwas anderes gewesen sein. Rache villeicht? Ein Fluch? In jedem Fall ließ er die Kreaturen Lebende Kreaturen töten und zu ihm bringen.

Als die Helden ihn besiegt hatten, verschwand seine “Leiche” spurlos.

Außerdem fanden die Helden noch heraus – indem sie alte Aufzeichnungen der Priesterkaiser konsultierten, dass Nebain hier zusammen mit anderen Schurken lebendig eingemauert wurde.

Gedanken und Zitate zu Nebain:__

Viriea: " Verdammtes Knochengerüst! Kaum stand ich vor ihm – BZZZT! Und alle Lichter waren aus. Bin ich froh, dass er und seine untoten Kameraden zu Staub zerfallen waren als ich wieder aufwachte.. Immerhin gab die Schatzkammer hinter seinem Hort einiges her."

“Ich glaub, dem sitzt der Schock noch tief in den Knochen, hahaha”Andrasch

Bio:

Nebain, der Nekromant

Die Rudelchroniken Hituzuge